Fußballspiel für Toleranz am Maifeiertag

Traditionell pfiff am 1. Mai Frank Zelder als Schiedsrichter das vom SPD-Ortsverein Lübbenau

organisierte Fußballspiel “Gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit - für Toleranz!” an.

Mit einem Teilnehmerrekord von 24 Hobby-Fußballern fand das Match in diesem

Jahr auf dem großen Feld statt. Am Ende der Spielzeit gab es zwei Gewinner. Die blaue Mannschaft setzte sich mit einem Spielstand von 6:4 gegen die rote Mannschaft durch. Viel wichtiger: Das Spiel setzte einmal mehr ein Zeichen für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit.

Michael Hensel und Carola Krahl dankten allen Teilnehmern für ihren Einsatz! Das Glückskleeblatt unterstützte mit Sicherheit das Spiel für ein Tolerantes Brandenburg.

Fußballspiel Fußballspiel